Mit Licht malen

Das Jahresende naht und viele Menschen überlegen, wie sie den Jahreswechsel verbringen wollen. Einige feiern im vertrauten Freundes- oder Familienkreis, andere gehen auf eine Silvester-Party. An den Jahreswechsel möchte man dann gerne schöne Erinnerungen haben. Am besten in Form von Fotos. Passend zur Jahreszeit bietet sich an, das obligatorische Silvester-Feuerwerk zu fotografieren. Wer kein Feuerwerk abbrennen möchte oder gerne Aufnahmen im Innenraum machen will, der kann auf eine schöne Alternative zurückgreifen. Gründe für die Verwendung von Wunderkerzen als Alternative zu Silvester Böllern gibt es viele. Richtige Silvester Böller sind relativ teuer im Vergleich zu Wunderkerzen. Sie sind nicht für Innenräume geeignet und zudem relativ gefährlich, wenn man nicht sachgerecht damit umgeht. Dies ist insbesondere für ältere Menschen ein Grund, die Silvester Böller und Raketen nicht zu verwenden. Immerhin passieren regelmäßige schlimme Unfälle mit diesen Böllern und Raketen. Außer dem sind sie laut und man kann sie erst kurz vor Silvester kaufen. Aber Wunderkerzen bekommt man das ganze Jahr über. Der Trick funktioniert selbstverständlich auch mit einer Taschenlampe.

Der Fototrick mit Wunderkerzen

Man benötigt für die Aufnahme von Lichtmalerei mit Wunderkerzen eigentlich nur drei Dinge. Erstens muss man selbstverständlich über eine Kamera verfügen. Zweitens sollte es ausreichend dunkel sein und drittens muss eine oder mehrere Personen mit den Wunderkerzen quasi Figuren in die Luft malen. Dann entstehen Bilder, die dem hier gezeigten Foto als Beispiel entsprechen. Zugegeben: Man kann sich natürlich schönere Figuren ausdenken. Zum Beispiel Herzen, die Jahreszahl oder irgend ein anderes Symbol.

Die Kamera muss übrigens keine professionelle Kamera sein. Sie sollte aber über verschiedene manuelle Einstell-Möglichkeiten verfügen. Für diese Art Fotos muss man eine relativ lange Belichtungszeit einstellen. Am besten ist, man probiert es einfach aus. Wenn man über eine Digitalkamera verfügt kann man nach der Aufnahme auf dem Display das Ergebnis betrachten. Die Kamera stellt man auf ein Stativ oder eine feste Unterlage. Dann fokussiert man auf die Person, die mit dem Licht oder der Wunderkerze malt. Man wählt an der Kamera die Blende 8 und beginnt mit der Belichtungszeit 10 Sekunden. Die Belichtungsdauer kann man dann verkürzen, bis man zufrieden mit dem Ergebnis ist.

Dieser Beitrag wurde unter Bildbearbeitung, Foto-Kunst, Foto-Tipps, Fotokunstwerk, Wandbild veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.